Saskia Esken
Navigation

Aktuelles

Bildnachweis: colourbox/Ohmega1982
Die datengetriebene Ökonomie ist in aller Munde. Daten werden als „Öl des 21. Jahrhunderts“ bezeichnet, manche geraten angesichts ihrer schieren Masse in reine Verzückung. Während die einen über die Ethik von Daten und Algorithmen philosophieren, träumen andere schon vom persönlichen Datenreichtum und wollen dafür ein Eigentumsrecht an privaten Daten definieren. Persönliche...
Bildnachweis: Stephanie Hofschlaeger/pixelio.de
Für mein Wahlkreisbüro in Calw suchen wir ab dem 1. April 2018 bzw. zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Bürosachbearbeiterin / einen Bürosachbearbeiter in Vollzeit mit 39h/Woche. Die Stelle ist bis zum Ende der 19. Legislaturperiode befristet. Das erwartet Sie:Sie werden in einem modernen Arbeitsumfeld Teil eines kleinen, jungen Teams, das sich um die Begleitung...
Bildnachweis: Stephanie Hofschlaeger/pixelio.de
Für mein Bundestagsbüro suchen wir ab dem 1. April 2018 bzw. zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine wissenschaftliche Mitarbeiterin / einen wissenschaftlichen Mitarbeiter in Vollzeit mit 39h/Woche. Die Stelle ist bis zum Ende der 19. Legislaturperiode befristet. Das erwartet Sie: - Arbeit im Zentrum der Digitalpolitik im Bund, Schwerpunkte sind Datenschutz und Bürgerrechte...
Bildquelle: colourbox / Ohmega1982
Ich bin empört darüber, dass der Bundestag und insbesondere der Ausschuss für Digitale Agenda durch die Presse von den Hacker-Angriffen auf das Regierungsnetz erfahren müssen, obwohl die Dienste und die Verwaltung bereits seit Dezember davon wussten. Nach den bisherigen Erkenntnissen lief der Angriff bereits über längere Zeit, womöglich über ein ganzes Jahr – das ist nun wirklich kein Ruhmesblatt für unsere...
Aleyna Siner mit der Bundestagsabgeordneten Saskia Esken (Bild: Büro Esken).
Berlin/Böblingen/Calw. Aleyna Siner, Schülerin am Schickardt-Gymnasium in Herrenberg, hospitierte für ein einwöchiges Praktikum im Berliner Büro der SPD-Abgeordneten Saskia Esken. Im Rahmen der Berufs- und Studienorientierung (BOGY) suchen sich GymnasiastInnen individuell einen Praktikumsplatz, mit dem sie sich in einem Berufsfeld „ausprobieren“. „Es ist für uns etwas Besonderes, wenn junge Menschen...
Peter Stumpp (Heinrich-Schickhardt-Schule, von links), Jochen Lindner (Gewerbliche und Hauswirtschaftliche Schule Horb), SPD-Kreistagsfraktionsvorsitzender Reiner Ullrich, Bundestagsabgeordnete Saskia Esken, Armin Wüstner (Eduard-Spranger-Schule) und Klau
Freudenstadt. Sie sind der stille Motor des Arbeitsmarkts im ländlichen Raum, Einrichtungen, die junge Menschen fit für eine sich rasant ändernde Arbeitswelt machen. Sie geben ihren Schülern etwas, das sie mit der Region verbindet. Die vier Berufsschulen des Kreises Freudenstadt sind gut aufgestellt, das bestätigten alle vier Schulleiter, die jüngst um den Konferenztisch in der Heinrich-Schickardt-Schule versammelt...
In der letzten Legislatur haben wir mit dem „Freiwilligen sozialen Jahr Digital“ was Neues ausprobiert. Junge Menschen setzen ihre Kreativität und viel Herzblut ein und vertiefen ihre Kompetenzen im Umgang mit digitalen Medien, um in Schulen und sozialen Einrichtungen zivilgesellschaftliche Prozesse „digital“ voranzubringen. In Rheinland-Pfalz und in Sachsen-Anhalt...
Am Valentinstag des Jahres 1978, also heute vor 40 Jahren, wurde mit dem Staats- und Verwaltungsrechtler und Sozialdemokraten Hans Peter Bull der erste Bundesbeauftragte für den Datenschutz ernannt. Grund genug, die Arbeit der Datenschutzbeauftragten zu würdigen, die Rolle und Bedeutung der Bundesbehörde zu beleuchten und das Datenschutzrecht als Grundrecht der informationellen Selbstbestimmung...
Der Bundesparteitag der SPD hat am 21. Januar der Aufnahme von Koalitionsverhandlungen – wenn auch knapp – zugestimmt. Jetzt sind die Mitglieder der SPD gefragt: Sollen wir uns auf der Grundlage des ausgehandelten Koalitionsvertrags auf eine weitere Regierung mit der Union einlassen? Im Internet kann man auf spd.de den Vertrag und weiteres Informationsmaterial finden. Bis zum 20. Februar werden Vertragstext und...
Die Verhandlungen um die Regierungsbildung von Union und SPD sind heute zu Ende gebracht worden, es ist der Entwurf für einen Koalitionsvertrag veröffentlicht worden und wir erfahren nach und nach, wie die Verhandlungspartner sich die Verteilung und die Besetzung der Ministerien vorstellen. Eine Einschätzung. Der „Schwenk“ der SPD, nach dem Scheitern von Jamaika nun doch für Gespräche zur Regierungsbildung...