Diskussionsveranstaltung: Mit Europa auf dem Weg in die Zukunft: Gemeinsam für gute Arbeit und sozialen Fortschritt

Sehr geehrte Damen und Herren,

unsere Arbeitswelt erlebt ähnlich wie unsere Gesellschaft und Wirtschaft bedeutende Veränderungen. Bis zum Jahr 2045 streben wir eine vollständige Klimaneutralität an. Die Digitalisierung und der voranschreitende Einsatz Künstlicher Intelligenz prägen diesen Wandel maßgeblich. In Anbetracht dieser Entwicklungen stellen sich viele die Frage, wie sie dies bewältigen sollen und ob ihre Arbeit in Zukunft noch gebraucht wird.
Die SPD-Bundestagsfraktion hat darauf eine klare Antwort:
Jede Arbeit ist wichtig, verdient Respekt und Wertschätzung! Niemand wird bei all den Veränderungen allein gelassen.
Für uns ist der Umbau hin zu einer klimaneutralen, digitalen Zukunft der beste und womöglich einzige Weg, unsere starke Wirtschaft zukunftsfähig zu machen. Sicherheit durch Wandel, Sicherheit im Wandel – das ist unser Versprechen. Wir müssen sicherstellen, dass die Arbeitsplätze zukunftsfähig sind und gleichzeitig den Bedürfnissen der Arbeitnehmer*innen gerecht werden. Themen wie die Erwerbstätigkeit von Frauen und die Vereinbarkeit von Familie und Beruf sowie hierfür wichtige Rahmenbedingungen wie flexible Arbeitszeiten, Homeoffice-Möglichkeiten und Investitionen in Kinderbetreuung sind daher von zentraler Bedeutung.

An der Seite der Gewerkschaften setzen wir uns auch für mehr Tarifbindung und für faire Löhne ein und wollen für eine gerechtere Besteuerung sorgen. Und das über nationale Grenzen hinaus. Gerade jetzt in der Zeit des Wandels bauen wir auf ein starkes Deutschland inmitten einer starken Europäischen Union. Denn die europäische Einigung, eine Quelle des Friedens, wachsenden Wohlstands und sozialen Fortschritts, eröffnet uns Chancen, die über bloße wirtschaftliche Integration hinausgehen. Können wir mit europäischen Initiativen zur Arbeitszeit, zu Mindestlöhnen und Tarifbindung ein sozial verantwortliches Europa schaffen?

Lassen Sie uns gemeinsam mit Vertreter*innen der Gewerkschaften und der Agentur für Arbeit diskutieren: Über den Wandel der Arbeit in einem solidarischen, vereinten Europa, das nicht nur wirtschaftliche Integration, sondern auch sozialen Fortschritt fördert.

Ihre SPD-Bundestagsfraktion

Saskia Esken, MdB & Leni Breymaier, MdB

 

Programm


18.00 Uhr | Begrüßung und Einführung: Saskia Esken, MdB
18.05 Uhr | Impulsvortrag: „Arbeit im Wandel: Europas Zukunft gestalten“: Leni Breymaier, MdB, Sprecherin der SPD-Fraktion für den Bereich Familie, Senioren, Frauen und Jugend
18.20 Uhr | Bericht aus der Praxis: Martina Lehmann, Vorsitzende der Geschäftsführung Agentur für Arbeit Nordschwarzwald
18.30 Uhr | Bericht aus der Praxis: Martin Holl, Regionssekretär des DGB für die Kreisverbände Karlsruhe Land, Calw/Freudenstadt und Rastatt/Baden-Baden
18.40 Uhr | Diskussion mit dem Publikum und Referent*innen
19.30 Uhr | Fazit und Schlusswort: Saskia Esken, MdB
19.35 Uhr | Möglichkeit zum Austausch von Mitwirkenden und Gästen
20:00 Uhr | Ende der Veranstaltung

 

Ort
Kulturhaus Kloster
Marktplatz 28 72160 Horb am Neckar


Einlass
ab 17:30 Uhr


Rückantwort nur bei Teilnahme
Per Mail an saskia.esken@bundestag.de bis Dienstag, den 05.03.2024, wird gebeten.


Kontakt
Saskia Esken, MdB
Wahlkreisbüro Calw
Telefon 07051-793209-1
E-Mail saskia.esken@bundestag.de

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 7 plus 3.