Kolumne Neckar-Chronik: Zukunftskoalition: Zusammen mit Scholz und Lauterbach gegen Corona

Neckar-Chronik Kolumne vom 09.12.2021

Bildnachweis: https://unsplash.com/photos/WB1m8zefmEQ

Vergangene Woche wurde Angela Merkel nach 16 Jahren Amtszeit mit einem Zapfenstreich gewürdigt und als Bundeskanzlerin verabschiedet, gestern wurde Olaf Scholz als Bundeskanzler gewählt und gemeinsam mit den neuen Minister*innen vereidigt. Diese Ampel ist ein neuartiges Bündnis und es liegt viel Hoffnung darauf, was wir uns unter der Überschrift „Mehr Fortschritt wagen“ vorgenommen haben.

Das sind historische Ereignisse! Und doch halten sie den Lauf der Welt nicht auf, denn die Corona-Pandemie lässt uns nicht los. Schon vor Abschluss ihrer Verhandlungen haben die Ampel-Fraktionen das Infektionsschutzgesetz novelliert. Die aktuelle Entwicklung, die angespannte Situation auf den Intensivstationen und die neue Omikron-Variante machen es notwendig, dass die Regierungen in Bund und Ländern immer wieder zügig handeln.

Mithilfe von 3G, 2G und 2Gplus - faktisch ein Lockdown für Ungeimpfte - soll die Zahl der Neuinfektionen massiv zurückgedrängt werden. Natürlich sind diese Maßnahmen für Veranstalter, Handel und Gastronomie eine Herausforderung, bei der wir die Branchen auch unterstützen müssen. Sie dienen jedoch dem Ziel, eine erneute vollständige Schließung zu verhindern, nicht zuletzt auch für Kitas und Schulen. Kinder und Jugendliche ebenso wie ihre Familien brauchen dringend verlässliche Bildungs- und Betreuungsstrukturen und haben unsere Rücksichtnahme verdient.

Diese Beschränkungen für Ungeimpfte und die Erkenntnis, dass der Impfschutz nach einiger Zeit nachlässt, haben eine erfreuliche Nachfrage nach Erst- und Auffrischungsimpfungen erzeugt. Nun wollen Bundeskanzler Olaf Scholz und Gesundheitsminister Karl Lauterbach mit Unterstützung des Corona-Krisenstabs bis Weihnachten 30 Millionen Impfdosen zu den impfwilligen Menschen bringen. Egal ob beim Hausarzt oder bei einem der zahlreichen mobilen Impfbusse und -stationen in der ganzen Region, demnächst auch in der Apotheke – nie war es einfacher, für sich und die Mitmenschen Verantwortung zu übernehmen.

Weihnachten ist das Fest der Nächstenliebe. In diesem Jahr gehört dazu die Erst- und Zweitimpfung oder der Booster. Denn damit schützen Sie, liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, nicht nur sich selbst, sondern auch Ihre Nächsten. Ich wünsche frohe Festtage und bitte Sie: Lassen Sie sich impfen und bleiben Sie gesund!

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 6 und 7?