DEMO-Kommunalkongress in Berlin

Gestern und heute findet in Berlin der DEMO-Kommunalkongress mit dem Motto „Kommunen zukunftsfähig machen“ statt. Die führende kommunalpolitische Fachzeitschrift Demokratische Gemeinde (DEMO) hat zu diesem bereits 9. bundesweiten Kongress eingeladen. Ein interaktives Kongresskonzept mit verschiedenen Workshops und Vorträgen bringt Teilnehmer, Referenten und erfahrene sowie junge Kommunalpolitiker miteinander ins Gespräch.

Als Referentin habe ich am Workshop „Kommune 2.1 – Den digitalen Wandel gestalten“ teilgenommen. Dabei habe ich in meinem Vortrag und der anschließenden Diskussion die Chancen und Herausforderungen der Digitalisierung für Kommunen und ihr Verwaltungshandeln aufgezeigt – mit meiner langjährigen Erfahrung in der Kommunalpolitik und als Mitglied des Bundestagsausschusses Digitale Agenda.

In vielen Kommunen gibt es bereits gute Initiativen mit der zunehmenden Digitalisierung umzugehen und ihre Potentiale für die öffentliche Verwaltung zu nutzen. Verwaltungsabläufe, die digitalisiert werden, und elektronische Akten können beispielsweise viele Verfahren vereinfachen, Zeit einsparen und die Zusammenarbeit erleichtern – auch über Behörden hinweg. Nachvollziehbarkeit und Transparenz kann zu einer neuen Nähe zwischen Bürgern und Verwaltung führen.

Die neuen Entwicklungen ermöglichen es, Daseinsvorsorge in der Fläche zu erhalten und strukturelle Veränderungen vorzunehmen, wo sie notwendig werden. So stellt der demografische Wandel die Gemeinden vielerorts vor große Herausforderungen. Neue Strukturen sind hier gefragt. Dass ein Behördengang wie das Beantragen eines Ausweises oder die Auskunft zu Pflegegeld, der online erledigt werden kann, gerade für Mobilitätseingeschränkte und Ältere eine tolle Sache ist, wird sicher niemand anzweifeln.

Grundlegend für den Umgang mit der Digitalisierung ist ein Wandel in Kultur und Haltung – eine Offenheit und Öffnung aller gegenüber neuen Entwicklungen. Die dringend erforderliche Offensive in Aus- und Weiterbildung von Mitarbeitern in der Verwaltung und ein kompetenter Umgang der Menschen mit digitalen Medien sind wichtige Aufgaben, die zügig angegangen werden müssen. 

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 6 und 2.