Tag 3 - Gespräche mit der Evangelischen Heimstiftung in Freudenstadt zum Pflegenotstand

Dem Pflegenotstand entgegenwirken und gleichzeitig Pflegequalität und Lebensqualität verbessern.

Dem Pflegenotstand entgegenwirken und gleichzeitig Pflegequalität und Lebensqualität verbessern: Das sind die Ziele der Evangelischen Heimstiftung, die sie mit dem Neubau des Martin-Haug-Stifts in Freudenstadt verfolgt. Neben der Tagespflege und dem Betreuten Wohnen werden hier auch neue Konzepte erprobt. Hier wohnen Menschen mit geringem bis mittlerem Pflegebedarf in einer betreuten Wohngruppe. Die Bewohner*innen leben in einer Einraumwohnung mit eigener Küchenzeile, nehmen aber auch an gemeinsamen Mahlzeiten und anderen Aktivitäten teil und genießen damit Eigenständigkeit und Gemeinschaft zugleich. Auch die gegenseitige Unterstützung gehört zum Zusammenleben.
Ich finde das einen spannenden Ansatz, um im pflegebedürftigen Alter gemeinsam zu leben. Die Politik muss dafür sorgen, dass solche neuen Wohnformen im Alter auch in der Sozialgesetzgebung und Finanzierung Unterstützung sind.

Zurück