Esken: „Junge Frauen in die Politik!“

Die Bundestagsabgeordnete freut sich über Bewerbungen für den Girls‘ Day 2019.

Region/Berlin. Die Organisation des bundesweiten Girls` Day am 28. März 2019 läuft auf Hochtouren. Einen Tag lang eröffnen Unternehmen und Organisationen in ganz Deutschland Mädchen Einblicke in spannende Berufe. Auch die SPD-Bundestagsabgeordnete Saskia Esken lädt wieder ein Mädchen aus ihrem Wahlkreis ein, diesen Tag bei der SPD-Bundestagsfraktion in Berlin zu verbringen.

Insgesamt 70 Schülerinnen ab 16 Jahren aus ganz Deutschland werden Gelegenheit haben, für einen Tag die Arbeit im Deutschen Bundestag kennenzulernen. „Der Girls` Day ist eine tolle Chance, den Berliner Politikbetrieb aus nächster Nähe zu erleben“, erklärte die Abgeordnete für den Wahlkreis Calw / Freudenstadt. „Mit dem Girls` Day wollen wir aktiv für ein politisches Engagement von jungen Frauen werben. Denn nach wie vor fehlt es nicht nur in technischen Berufen, sondern auch in der Politik an Frauen.“

Das Programm für die Mädchen kann sich sehen lassen: Los geht es am 27. März, an dem die Mädchen am frühen Abend an einer Führung durch den Reichstag teilnehmen und sich gegenseitig kennenlernen. Gleich am nächsten Morgen startet nach einer Begrüßung durch die Fraktionsvorsitzende, Andrea Nahles ein Planspiel, bei dem die Mädchen im Tun erfahren, wie ein Gesetzentwurf auf den Weg gebracht und schließlich verabschiedet wird. Zudem stehen Esken und ihre Kolleginnen für Fragen zur Verfügung und sprechen über ihre Wege in die Politik.

Mädchen zwischen 16 und 18 Jahren können sich bis zum 15. Februar per E-Mail an saskia.esken@bundestag.de für die Teilnahme am Girls` Day bewerben. Die Kosten für die An- und Abreise, eine Übernachtung im Hotel sowie die Verpflegung während des Girls`Day werden übernommen. Bis Ende Februar wer-den die Bewerberinnen informiert, ob sie dabei sind und im März nach Berlin reisen können.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von Uwe Alex |

Wie sieht es eigentlich mit der Beschneidung von Säuglingen aus? Deren Leid ist vertretbar?

Was ist die Summe aus 3 und 3?