Saskia Esken
Navigation

SPD-Wahlkämpferinnen und -Wahlkämpfer in Berlin

Auf Einladung der SPD-Bundestagsabgeordneten Saskia Esken auf Bildungsreise in der Hauptstadt – Vielfältiges Programm und persönliches Treffen mit der Calwer Politikerin

Bildunterschrift: Wahlkämpferinnen und Wahlkämpfer mit der Bundestagsabgeordneten Saskia Esken (vorne 4.v.l.) auf der Besuchertribüne im Plenarsaal des Deutschen Bundestages Bild: Bundesregierung/Atelier Schneider

BERLIN. Eine 42-köpfige Gruppe aus den Landkreisen Böblingen, Calw und Freudenstadt war kürzlich auf politischer Bildungsreise in Berlin. Die SPD-Bundestagsabgeordnete Saskia Esken lud die Männer und Frauen, die sich im vergangenen Jahr für die SPD im Wahlkampf engagiert hatten, zur Teilnahme an der viertägigen Reise ein. Die Fahrt wird durch das Bundespresseamt finanziert und in Kooperation mit dem Calwer Wahlkreisbüro der Abgeordneten organisiert.

„Als Bundestagsabgeordnete habe ich die Möglichkeit, jedes Jahr drei Gruppen mit je 50 politisch Interessierten zu einer Informations- und Bildungsreise nach Berlin einzuladen“, so Esken. „Mit der Einladung an diejenigen, die die SPD und mich im Wahlkampf besonders unterstützt haben, möchte ich Danke sagen. Doch meine Wertschätzung gilt nicht nur der Unterstützung im vergangenen Sommer, sondern vor allem auch dem gesellschaftliche Engagement und dem Starkmachen für demokratische Grundprinzipien.“

Die Besuchergruppe, der unter anderen die Böblinger SPD-Kreisvorsitzende, Jasmina Hostert, und die Vorsitzende der SPD im Kreis Freudenstadt, Viviana Weschenmoser, angehörten, traf sich zu einem gemeinsamen Abendessen mit Saskia Esken sowie zu einer politischen Diskussion mit der Abgeordneten in den Liegenschaften des Bundestages. Esken betonte, dass es ihr wichtig sei, durch die gemeinsame Zeit in Berlin die Genossinnen und Genossen über ihre jeweiligen Ortsvereine hinaus zusammenzubringen.

Die Gruppe nahm während ihres Aufenthalts an einer Stadtführung durch das politische Berlin teil, besuchte das Willy-Brandt-Haus und die Bundeszentrale für politische Bildung.

Saskia Esken wurde bei der Bundestagswahl im September 2017 zum zweiten Mal nach 2013 als Abgeordnete für den Wahlkreis Calw / Freudenstadt in den  Deutschen Bundestag gewählt; als sogenannte Betreuungsabgeordnete ist Saskia Esken auch für den Kreis Böblingen zuständig, der über keinen gewählten SPD-Bundestagsabgeordneten verfügt.

 

drucken

Zurück

Einen Kommentar schreiben


* Pflichtfelder, E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht